Mitmachen
Artikel

Elektronische Busspuren behindern den MIV

Am 6. September feiert der Kanton Luzern eine Premiere. Es geht die erste elektronische Busspur in Betrieb. So ist es in der Einladung der Stadt Luzern für Medienschaffende nachzulesen. Bereits in der Ratsdebatte hat sich die SVP-Fraktion sehr kritisch dazu geäussert. Es müssen langfristige, nachhaltige und für alle Verkehrsteilnehmer vertretbare Lösungen gesucht werden.

Wir sehen darin eine Pflästerlipolitik. Ein Abschnitt wird mit einer elektronischen Busspur ausgerüstet, gleichzeitig wird einmal mehr der motorisierte Individualverkehr eingeschränkt. Einmal mehr eine Lösung, die dem ÖV zwar zur freien Fahrt verhilft, dafür den Autoverkehr ausbremst. Es ist sehr fragwürdig, dass derartige Experimente umgesetzt werden.

Deshalb stellte die SVP-Fraktion im Jahr 2016 einen Antrag auf „Rückweisung zur Überarbeitung, um die Erstellung einer durchgehenden Busspur zu priorisieren“ – leider vergebens. Es bleibt zu hoffen, dass das Chaos für den MIV auf der Spitalstrasse nicht noch grösser wird.

Artikel teilen
Kategorien
#aus der stadt luzern #stadt luzern
weiterlesen
Kontakt
SVP Stadt Luzern, 6000 Luzern
Telefon
041 410 25 25
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden