Mitmachen
Artikel

Schliessung Michaelshof würde Vereinen schaden

Zwar hat man immer wieder betont, wie wichtig die Vereine für die Quartiere seien. Es wurde auch versprochen, dass die Littauer durch die Fusion mit der Stadt Luzern mit keinem Leistungsabbau zu rechnen hätten. Da nun die Budgetabstimmung von der Stadtbevölkerung angenommen wurde, ist als erster Schritt die Schliessung der Bibliothek in Reussbühl beschlossen. Als Nächstes kommt die Reduktion des Betriebsbeitrages an den Michaelshof. Nun will der Stadtrat also das einzige und letzte grosse kulturelle Zentrum des neuen Stadtteils Littau/Reussbühl schliessen.

Beim Abstimmungskampf für das Sparpaket hat man sich grösste Mühe gegeben, der Bevölkerung weiszumachen, dass nur ein Ja zur Steuererhöhung einen Leistungsabbau auch in Littau verhindern könnte. Einerseits macht man nun den lokalen Vereinen ihre Existenz so schwer wie möglich und schädigt damit die Quartiere massiv. Auf der anderen Seite gibt man über 800 000 Franken für Quartierbüros aus, um dann auf dem Verwaltungsweg den verlorenen Zusammenhalt künstlich rückgängig zu machen.

Thomas Schärli
Kantonsrat 

Artikel teilen
Kategorien
#aus der stadt luzern #stadt luzern
weiterlesen
Kontakt
SVP Stadt Luzern, 6000 Luzern
Telefon
041 410 25 25
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden